Autor: admin

Allgemein

Übungsabbruch: Rega gibt Rückzug aus Davos bekannt

Welch freudige Mitteilung für unseren Verein. In einer kurzen Medienmitteilung hat gestern die Rega bekannt gegeben, dass sie die Planungsarbeiten für eine Einsatz-Basis in Davos für 10 Jahre sistiert und sich vorerst auf ihre bereits bestehenden Basen konzentriert. Ganz offensichtlich ist es der Rega nicht gelungen, den nötigen Bedürfnisnachweis zu erbringen – ein Fakt, den unser Präsident in seiner Eingabe an das BAZL im Mai dieses Jahres moniert hatte. Damit dürfte das Projekt endgültig vom Davoser Tisch sein. Die Südostschweiz hat heute ausführlich über den Abbruch der Planungsarbeiten berichtet.

Wir sind sehr erleichtert und möchten uns bei Ihnen allen herzlich bedanken für Ihre wertvolle Unterstützung. Sie haben sich mit ihrer klaren Haltung exponiert, sich politisch engagiert, haben Leserbriefe verfasst, oder wurden gar der Verbreitung von Unwahrheiten bezichtigt, oder wurden gar persönlich angefeindet. Wir haben eine Medienmitteilung verfasst, die hier ebenfalls aufgeschaltet ist.

Herzlichen Dank!

Der Vorstand von Naturanostra

Medienmittelung Naturanostra vom 18.09.2020

Allgemein

Sitzung des Grossen Landrates der Gemeinde Davos

Nach längerer Pause hat der grosse Landrat der Gemeinde Davos (Legislative) am 28. Mai 2020 erstmals wieder getagt und dabei das Postulat von Ballmoos und die von Ph. Wilhelm und 7 Mitunterzeichnern eingereichte «Resolution Wilhelm» diskutiert. Leider wurde die Resolution nur ganz knapp nicht angenommen. Die Resolutionäre unterlagen mit 7 : 8 Stimmen bei 1 Enthaltung. Die Verhandlungen erfolgten unter Ausschluss der Öffentlichkeit – nun ist aber das Tonprotokoll veröffentlicht worden. Hören Sie in die Verhandlungen des Grossen Landrates hinein.  Hören Sie sich die Voten des Landammanns und der Befürworter*innen und Gegner*innen an:

http://www.gemeindedavos.ch/gdavos/20200528/index.html

Hinweis: Für die einzelnen Wortmeldungen, zuerst auf das   + ganz rechts tippen, danach den Lautsprecher der gewünschten Person öffnen.

Das Schriftprotokoll der Sitzung vom 28. Mai 2020 finden Sie unter:
http://www.gemeindedavos.ch/dl.php/de/5eda5514541b4/Grosser_Landrat_Protokoll_vom_28.05.2020.pdf

Allgemein

Eingabe an das BAZL

Mit Datum vom 27. Mai 2020 hat unser Präsident und Rechtskonsulent, Dr. Markus Dörig, eine Eingabe an das Bundesamt für Zivilluftfahrt BAZL gemacht mit dem Ansuchen, das SIL-Verfahren zu stoppen, weil die Rega weder heute noch in Zukunft einen Bedarfs-gerechten Nachweis an Flugbewegungen wird ausweisen können.

Weitere Details zur Eingabe an das BAZL lesen Sie hier.

Die Bündner Umweltverbände melden sich zu Wort

Die VBU unterstützt die Absage an die Helikopterbasis in Davos, zumal gemäss den Vorgaben des BAZL «(neue) Heliports nur bewilligt werden können, falls die vorgesehene Verkehrsleistung nachweislich nicht von einer bestehenden Anlage aus erbracht werden kann». Zudem bedürfen derartig schwerwiegende Eingriffe in einen Lebens- und Naturraum einer besonderen Legitimation. Die VBU ist der Ansicht, dass  der Nachweis nicht erbracht werden kann und diese Legitimation für einen dritten Standort fehlt – sowohl für den Standort Davos als auch für weitere Standorte im ganzen Kanton. Die Forderung nach einem dritten Heliport für die Rega im Kanton Graubünden steht den laufenden Bemühungen zu vermehrtem Klimaschutz und weniger Lärmemissionen diametral entgegen. Der Kanton muss diesbezüglich endlich klare Zeichen setzen.

Absage an die geplante Helibasis in Davos, vbu, 25. Mai 2020

Umweltverbände machen Front gegen Rega-Basis, vbu, 26. Mai 2020